Königlich priviligierte Schützengesellschaft Pegnitz
 

Einladung zur Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung
Einladung Generalversammlung 2024.pdf (55.65KB)
Einladung zur Generalversammlung
Einladung Generalversammlung 2024.pdf (55.65KB)


Weihnachtsfeier 2023

Am vergangenen Samstag dem 9.12.23 fand unsere diesjährige Weihnachtfeier statt. Unter anderen wurden einige Mitglieder für Besondere Leistungen und auch für die langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Auch wurden die Gewinner des diesjährigen Jahresschießens (1 Schuss pro Woche mit Luftgewehr auf 10m).
1. Platz: Lena Richter
2. Platz: Gerhard Neugebauer
3.Platz: Matthias Lux


Diese drei sicherten sich jeweils einen "Fresskorb" mit vielen Leckereien.
Unser ganz besonderer Dank geht an die Familie Frey für das leckere Essen, an unseren 2. Schützenmeister Matthias Lux und unseren Schatzmeister Markus Preuschel, die unseren 1. Schützenmeister Gerd Seufert würdevoll vertreten haben.
Dank geht auch an unsere Alexandra Wolf vom Uhren Wolf in Pegnitz, sie hat uns dieses Jahr eine Tombola mit vielen schönen Preisen gebastelt.


Vielen, vielen Dank an alle Sponsoren, die für unsere Tabula Gutscheine gespendet haben.:
Unserer Pegnitzer Christkind hat den weiten Weg auf sich genommen, um mit uns zu singen und hat uns mit der schönen Melodie ihrer Querflöte verzaubert. Für unsere Jugend hatte sie natürlich auch  Geschenke dabei.
Trotz dass viele Mitglieder krankheitsbedingt nicht an der Feier teilnehmen konnten, war es ein sehr schöner uns besinnlicher Abend.

  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.18
  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.30
  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.29
  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.19 (1)
  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.29 (1)
  • WhatsApp Image 2023-12-12 at 15.21.28


Vielen Dank nochmals an alle Mitwirkenden.

Königsschießen 2023

Die Kgl. priv. SG Pegnitz hat am Samstag, den 16.09.23 ihr Haupt- und Königsschießen veranstaltet.
Das Haupt- und Königsschießen ist der gesellschaftliche Höhepunkt des Vereines. Es wurden im Laufe des Tages mehrere Pokale und Geldpreise in den unterschiedlichen Disziplinen geschossen. Der Wettergott hat es mit den Schützen gut gemeint. Bei bestem Wetter konnten alle Disziplinen reibungslos durchgeführt werden, gerade im Freien war es ein Spaß, mit dem Bogen zu schießen.
Am Abend fand die Proklamation der Sieger und neuen Könige statt. 1. Schützenmeister Gerd Seufert bedankte sich bei den fleißigen Helfern, Markus Preuschl, Alexander Hauenstein, Sarah Hahn Philipp Neubauer und Holger Marsch, die ausgewertet, die Kasse geführt oder den Schießbetrieb durchgeführt haben. Ohne diese fleißigen Helfer ist so ein aufwendiges Königsschießen nicht durchzuführen. Ein kleiner Wermutstropfen war die etwas geringere Beteiligung.
Am Beginn wurden die Sieger der Pokale und Geldpreise geehrt.
Im Bereich Jugend Luftgewehr: Ben Schubert gewann den KPSG-Pokal. Alisa Preuschl gewann den Frey-Lux-Pokal und wurde auch erste beim Preisschießen.
Bei den Erwachsenen gewann den Gutschein der Familie Frey: Matthias Lux. Bei der Hauptscheibe wurde dritter: Matthias Lux, zweiter: Daniel Neubauer, erster: Markus Preuschl. Hier gab es Geldpreise, genauso beim Unterhebel C. Diese Disziplin wird mit 20 Schuss auf eine Fallscheibenanlage (wie beim Biathlon) durchgeführt. Sieger wurde Philipp Neubauer mit 13 Treffer, gefolgt von Gerhard Neugebauer mit 11 Treffer. Dritter wurde Alexander Hauenstein mit 10 Treffern. Den jeweils besten Schuss abgegeben haben beim Dr. Gabler Pokal: Matthias Lux, beim Seubert Pokal (wurde nur von Damen ermittelt): Sabrina Schubert.
Danach begann die Proklamation der neuen Könige. Zuvor wurden die noch amtierenden Könige verabschiedet, deren Amtszeit ein Jahr beträgt. Gerd Seufert bedankte sich bei der scheidenden Königin und den Königen und überreichte ihnen eine Königsanstecknadel. Die Königsscheiben gehen damit in den Besitz der entthronten Könige über. Alle scheidenden Könige beschaffen einen Taler mit ihren Namen und dem Jahr ihrer Königswürde. Dieser Taler wird an der Königskette verewigt.


Die Spannung für die Bekanntgabe der neuen Könige war jetzt am Höhepunkt.
Die Jugend trägt den König in der Disziplin Luftgewehr aus. Bogenkönig wird mit einem einheitlichen Bogen ohne Visierung durchgeführt. Schützenkönig und Schützenkönigin werden mit einem einheitlichen Gewehr Cal. 223 auf 50m ausgetragen.
Begonnen wurde mit der Proklamation der Jugendkönige. König der Jugend Luftgewehr wurde Eliana Eckert, Vizekönig wurde Ben Schubert. Jugendkönig für Bogen wurde ebenfalls Eliana Eckert, ihr Vize wurde Jan Schubert.
Dann ging es mit dem Bogenkönig weiter. Erfreulich war, dass viele Vereinsmitglieder auf den Bogenkönig geschossen haben, die in dieser Disziplin keine Erfahrungen hatten. Bogenkönig mit dem besten Schuss wurde Johannes Krug, sein Vize wurde Uli Schubert.

Den besten Schuss bei den Damen traf Katja Neugebauer und wurde Schützenkönigin, Vizekönigin wurde die Vorjahreskönigin Alexandra Schubert.
Den besten Schuss beim Schützenkönig hat Manfred Sorkalla abgegeben. Da Manfred Sorkalla bereits 2019 König war, griff die Regel, dass Schützenkönige für 5 Jahre gesperrt sind. Damit wurde der Zweitplatzierte Hans-Thorsten Hoffmann Schützenkönig und sein Vize Manfred Sorkalla.
Die Könige bekamen ihre Scheiben, damit sie ihren Namen darauf verewigen können. Allen Vizekönigen wurde ein hygienisch verpackte Wurstkette überreicht, was speziell bei der Familie Schubert für Heiterkeit sorgte, da sie drei Wurstketten bekamen.
Auf dem beigefügten Bild sind folgende Personen zu sehen:

 Von links: Gerd Seufert, Eliana Eckert, Hans Hoffmann, Katja Neugebauer, Johannes Krug, Manfred Sorkalla, Alexandra und Ulli Schubert.

Bogenschießen für Schüler und Schülerinnen des GymnasiumsAlle waren mit Interesse und Freude dabei...



Unser Kurs Bogenschießen für Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums, los ging's mit Aufwärmen, besonders wichtig bei der Kälte...






Alle waren mit Interesse und Freude dabei...





In der Regenpause: ein spannender Vortrag zur Historie und den Techniken des Bogenschießens mit lebhafter Diskussion...

Weihnachtsfeier - 2022

Die königlich privilegierte Schützengesellschaft Pegnitz feierte ihre erste Weihnachtsfeier seit 

Corona wieder.  Eine besondere Freude war der Besuch der 1. Gauschützenmeisterin Rebecca Kramer. Margit Meister bedankte sich bei den königlich privilegierten Schützen Pegnitz für die gelungene Aufnahme und spendete einen Pokal, der im nächsten Jahr ausgeschossen werden soll.

Ein kleines Weihnachtsgeschenk wurde den Schülern und Jugendlichen vom Jugendleiter Philipp Neubauer überreicht. Gespendet wurden die Geschenke von der Firma Uhren Wolf in Pegnitz.

Gestartet wurde mit den Siegern des Jahrespokals. Der Jahrespokal wird mit Luftgewehr auf 10m ausgeschossen, ohne Probe und ohne Ausrüstung und findet im KO-System statt. Begonnen wurde im September, wobei Runde für Runde, die mit den schlechtesten Schüssen ausscheiden. Am Ende gab es ein Finale, dass am 28. November ausgetragen wurde. Dazu haben sich sechs Schützen qualifiziert: Markus Preuschl, Helmut und Christa Frey, Matthias und Julian Lux sowie Wilfried Ilper Es wurden fünf Durchgänge geschossen, wobei der letztplatzierte ausscheidet, bis noch zwei übrigbleiben. Der 1. Platz ging an Julian Lux, gefolgt von Matthias Lux und Christa Frey. Den Siegern wurden Geschenkkörbe überreicht.

Weiter ging es mit den Siegern der Gaumeisterschaft beim Bogenschießen. Bei den Damen belegte in der Disziplin Recurvebogen Sarah Hahn den 2. Platz. Gausieger der Herren in der Disziplin Recurvebogen wurde Dr. Markus Hahn. Beim Blankbogen wurde Gausieger der Herren Hartmut Jäkel. Die Urkunden überreichte die Gauschützenmeisterin Rebecca Kramer.

Ein wichtiger Punkt bei der Weihnachtsfeier waren die Ehrungen für besondere Dienste und Leistungen für das Schützenwesen. Kein Verein kann ohne solche Mitglieder wirklich bestehen:


Elke Richter bekam die Gauehrennadel in Bronze mit Kranz für ihre aufopferungsvolle Arbeit in der Gauverwaltung als 2. Schriftführerin, die auch sämtliche Geburtskarten und Briefe verteilt. Bei den königlich privilegierten Schützen ist sie auch noch 1. Schriftführerin und gehört dem Schützenmeisteramt an.

Die Gauehrennadel in Bronze bekamen Daniel Neubauer, der als Rüstmeister die vielen Umbauten und Arbeitsdienste der letzten Jahre organisierte und leitete sowie Markus Preuschl, der die Tätigkeit als Schatzmeister mit viel Aufwand und hoher Genauigkeit durchführt. Bei Arbeitsdiensten war er immer zur Stelle.

Julian Lux bekam die goldene Ehrennadel vom Mittelfränkischen Schützenbund verliehen. Er ist seit vielen Jahren in der erweiterten Vorstandschaft und vertritt die Interessen der Jugend. Außerdem leistete er viele Stunden bei Arbeitsdiensten ab und ist dazu noch ein hervorragender Luftgewehrschütze, der in der 1. Mannschaft schießt.

Die Urkunden und Anstecknadeln wurden von Rebecca Kramer und Gerd Seufert überreicht.

Ein Höhepunkt war die Ehrung der langjährigen Mitglieder:

Für 25 Jahre wurde Uwe Hoffmann, für 40 Jahre Willy Schrembs geehrt. Eine besondere Freude für den 1. Schützenmeister war die Ehrung für 65 Jahre Mitgliedschaft von Karl Kaiser und Heinrich Stöckmann.

Karl Kaiser ist Ehrenmitglied und hat noch bis vor wenigen Jahren in einer Luftgewehrmannschaft aktiv geschossen. Auch bei den Arbeitsdiensten in der Vergangenheit ging ohne ihn nichts.

Besonders in Erinnerung ist noch sein Einsatz bei einem Herbststurm, bei dem das Schützenhausdach weggeweht wurde und er im Dach stand Folien verlegte, um den Schaden gering zu halten.

Heinrich Stöckmann stand da in nichts nach. Er war als Handwerksmeister bei vielen Umbauten und Arbeitsdiensten dabei und hat hunderte Stunden abgeleistet. Die noch heute funktionierende Heizung wurde von ihm installiert.

Für die weihnachtliche Stimmung sorgten Markus Wieding und Manfred Sorkalla, die auf der Gitarre Weihnachtslieder zwischen den Programmpunkten spielten.

Ein Höhepunkt im Programm war die Lesung von Walter Tausendpfund, der speziell für die Advents- und Weihnachtszeit aus seinen Büchern und Schriften in Mundart fränkisch vorlas. Es waren besinnliche und auch nachdenkliche Texte, die gut ankamen. 

Gauehrenabend - 2022

Beim diesjährige Gauehrenabend am 21.10.2022 in Heuchling durfte unser Ehrenschützenmeister Hans Böhmer nicht nur einmal auf die Bühne.

Er wurde Gaukönig bei der Sportpistole, erhielt das Böller Ehrenzeichen des MSB für seinen Einsatz als Böllerreferent im Gau Pegnitzgrund. Bekam die Gauehrennadel in Gold mit unterlegten Kranz, welche nur an 15 lebende Mitglieder des Gaues vergeben werden darf. Zum Schluss wurde er noch zum Gauehrenmitglied ernannt.

Auch die erste Sportpistolenmannschaft erhielt eine Ehrung für den ersten Platz in ihrer Gruppe,  sowie unsere Luftgewehrmannschaft für den dritten Platz des letzten Rundenwettkampfes.

Des Weiteren wurde unser Schützenmeister Gerd Seufert für seinen Einsatz mit der goldenen Verdienstnadel des DSB geehrt.

Wir gratulieren allen Geehrten und wünschen weiterhin gut Schuss.

Königsschießen 2022

Die geehrten auf dem Bild (von links): Markus Preuschl, Alexander Hauenstein, Jona Helldörfer, Stefan Lenz, Alexandra Schubert, Lena Richter, Sarah Hahn, Hartmut Kurg

Nach zwei Jahren Pause fand das erste Königsschießen wieder statt. Mit einer Teilnehmerzahl von 53, hatten sogar mehr Mitglieder teilgenommen als noch 2019.

 

Könige/-innen:

 

 

Vizekönige/ -innen:

 

Schützenkönig: Alexander Hauenstein
Schützenkönigin: Alexandra Schubert
Bogenkönig: Markus Preuschl
Jugendkönig Luftgewehr: Jona Helldörfer
Jugendkönig Bogen: Neo Stelzig

Vize-Schützenkönig: Stefan Lenz
Vize-Schützenkönigin: Sarah Hahn
Vize-Bogenkönig: Hartmut Krug
Vize-Jugendkönig Luftgewehr: Neo Stelzig
Vize-Jugendkönigin Bogen: Eliana Eckert


 

Königsschießen 2019

Die Majestäten 2019

Schützenkönig: Hengel, Massimo
Damenkönigin: Flügel, Silke
Jugendkönig: Lena, Richter

Weitere Gewinner sind:

KPSG Pokal:  Hofmann, Jessica
Frey/Lux - Pokal:  Lena, Richter
Meisterscheibe:  Lena, Richter
Glückscheibe:  Lux, Julian
Hauptscheibe:  Hofmann, Christoph
Seubert-Pokal:  Lena, Richter
Hauptpreis:  Hengel, Massimo
Dr. Gabler Pokal:  Neubauer, Daniel
Unterhebel C: Böhmer, Hans

Bei bestem Wetter konnte die königlich privilegierte Schützengesellschaft Pegnitz am Samstag ihr 100. Haupt- und Königsschießen durchführen. Dabei werden nicht nur die neuen Könige ermittelt. Es werden auch weitere Pokale und Geldpreise ausgeschossen. Der Königsschuss wird auf 50m mit einem einheitlichem Gewehr, direkt auf die Königsscheibe geschossen. Die Jugend ermittelt ihren König mit Luftgewehr auf 10m.

Erstmalig wurde eine neue Disziplin aufgenommen: 10 Schuss Unterhebel C, zu schießen auf 25m und eine Fallscheibenanlage. Diese Anlagen sind durch den Biathlon bekannt. Bei einem Treffer fallt sichtbar die Metallscheibe. Der Schütze oder Schützin mit den meisten Treffern gewinnt.

Am gleichen Abend fand die Königsproklamation im Schießhaus statt. Besonders erfreulich für mich war, dass die Teilnehmerzahl gesteigert werden konnte (siehe Pressemitteilung). Ich konnte unsere Ehrenschützenmeister Hans Böhmer und Frieder Kanis sowie das Ehrenmitglied Karl Kaiser begrüßen, die auch am Schießen teilnahmen.

Die Spannung bei den Anwesenden war wie jedes Jahr sehr hoch, weil die Ergebnisse bis zur Proklamation streng geheim gehalten werden.

Die Ermittlung des 100. Schützenkönig der kgl. priv SG Pegnitz war dieses Mal nicht ganz einfach. Seit Anbeginn des Königsschießen gilt eine Regel, dass der amtierende Schützenkönig für die nächsten 5 Jahre als Schützenkönig gesperrt ist. Vermutlich kommt diese Regel noch daher, dass eine Königsproklamation für den neuen König nicht ganz billig ist. Es sind nicht nur die neue Königsscheibe zu besorgen, es ist auch ein Königsessen auszurichten und ein Anhänger an die Königskette zu beschaffen sowie diverse Lagen "zu schmeißen". Das hat in der Vergangenheit einiges Geld gekostet.

Jedenfalls trat dieses Jahr eine Konstellation auf, die es bei uns noch nicht gab:

den besten Schuss gab Manfred Sorkalla ab. Er ist aber der amtierende Schützenkönig und kann es daher nicht werden. Den 2.besten Schuss gab Hans Thorsten Hoffmann ab. Aber auch er ist bis 2020 "gesperrt". Dadurch wurde der 3. beste Schuss, abgegeben von Massimo Hengel, zum Königsschuss. Vizekönig wurde deswegen Manfred Sorkalla. Er bekam die Wurstkette. Leer ging Hans Thorsten Hoffmann aus.

Das war eine riesen Überraschung und hat an diesem Abend noch für viel Gesprächsstoff gesorgt. Besonders der neue Schützenkönig hatte sich schon mit dem 3. Platz abgefunden und war dann mehr als überrascht, was man ihm stark ansah.

Schützenkönigin wurde Silke Flügel, Vizekönigin Manuela Schubert, die Vorgängerin.

Jugendkönigin wurde Lena Richter wie im Vorjahr (hier gibt es die Sperre nicht Vizekönigin wurde Jessica Hofmann. 

Tag der offenen Tür, ein voller Erfolg.

Über 250 Gäste haben den Tag genossen und alles von Luftgewehr und Luftpistole über Bogenschießen und Lichtgewehr bis hin zu Kleinkaliber Pistole und KK-Gewehr ausprobiert.

Die Ausstellung hat gezeigt was alles möglich ist um sportlich zu schießen und um sich in Wettkämpfen zu behaupten.

Mit großem Rums hallten die Salven der schweren Kaliber der Böllergruppe über den Zipserberg.

So wie das ganze Jahr über, wurden die Gäste und wir, auch am Tag der offenen Tür von Familie Frey mit Speis und Trank verwöhnt.

Die Gregori Kanone hat alle begeistert, diese einmal hautnah zu sehen und zu berühren war ein Erlebnis für Groß und Klein.

Die Hüpfburg war das Highlight für die Kleinen.

Dank der Hilfe und des Engagements viele Vereinsmitglieder wurde der Tag ein großer Erfolg.

Jugendleiterlizenzausbildung

Im Oktober 2018 stellte sich Philipp Neubauer (zweiter von Links) mit 17 weiteren Teilnehmern in München der Ausbildung zum Lizenzierten Jugendleiter. Nach einer anstrengenden Woche mit 130 Unterrichtseinheiten und einer schriftlichen, sowie praktischen Prüfung hat er die Jugendleiterlizenz erworben.

Hans Böhmer

wurde geehrt mit dem Ehrenzeichen in Gold

der Böllerschützen des BSSB. 

Herzlichen Glückwunsch lieber Hans, wir sind stolz auf dich.

 

Hans Böhmer gewinnt den Gaupokal 2018, Glückwunsch!

LP Freunschaftsschiessen 2018 in Benzendorf.

Glückwunsch zum Gaukönig 2018

unser Philipp Neubauer

Königschießen 2018

Die Majestäten 2018

Schützenkönig: Manfred Sorkalla

Königin: Manuela Schubert

Jugendkönigin: Lena Richter

Weitere Gewinner sind:

KPSG Pokal:  Jessica Hofmann

Frey/Lux - Pokal:  Jona Helldörfer

Meisterscheibe:  Christine Seubert

Glückscheibe:  Julian Lux

Hauptscheibe:  Gerd Seufert 

Seubert-Pokal:  Sabrina Schubert

Hauptpreis:  Gerd Seufert

Dr. Gabler Pokal:  Julian Lux

weitere Bilder in der Galerie.

Stadt Pegnitz ehrt beste Sportler

Die zweite Luftgewehr-Mannschaft der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Pegnitz wurde bereits im Vorjahr in dieser Kategorie ausgezeichnet. 2014 war sie neu gegründet worden. Das Besondere dabei ist, dass es sich ausschließlich um Jungschützen handelte. Zum Gründungszeitpunkt waren die meisten von ihnen zwischen 14 und 16 Jahre alt. Durch die Neugründung musste die Mannschaft ganz unten im Ligabetrieb anfangen und hat sich höchst erfolgreich empor gekämpft.

Glücklicherweise konnten Jungschützen, die dem Alter entwachsen waren, durch neue und auch sehr erfolgreiche Jungschützen ersetzt werden. 2016 kam bereits der zweite Aufstieg, es ging hoch von der C-Klasse in die B-Klasse, mit nur einer Niederlage. 2017 folgte der Aufstieg in die A-Klasse, wieder ohne Niederlage.

Sicherlich sind es der ungebrochene gemeinschaftliche Wille zum sportlichen Erfolg und der lang anhaltende Teamgeist unter der guten Führung von Trainer Thomas Schubert, die diese Entwicklung möglich machten.

Die Mannschaftsmitglieder heißen: Lena Richter, Sabrina Schubert, Sarah Steger, Christoph Hofmann und Philipp Neubauer.

Quelle: http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/stadt-pegnitz-ehrt-beste-sportler-und-funktionare-1.7869335

Luftgewehr

Klein und Grosskaliber

Bogenstand


Sportlerehrung der Stadt Pegnitz 2017

mehr Bilder in der Galerie

Hans Böhmer, Lena Richter und die 2 Mannschaft LG

Böllergruppe

Böllerschiessen in Mossbach 2017